Finanzierung

Die Schutzengel gGmbH finanziert sich aus Privatspenden und öffentlichen Zuschüssen. Im Jahr 2012 stand dem Hilfsprojekt eine Summe von 538.000 Euro zur Verfügung. Der Großteil des Budgets setzte sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden zusammen (36,7 Prozent), gefolgt von sonstigen Einnahmen (32,1 Prozent), öffentlichen Zuschüssen (28,8 Prozent) und Rücklagen aus dem Vorjahr (3,4 Prozent).

Spenden bilden seit der Gründung im Jahr 2000 die Grundlage der Hilfsarbeit. Die Spenden (34,5 Prozent) bestanden im Jahr 2012 aus dem Geldwert der ehrenamlichen Arbeit (17,2 Prozent), Geldspenden (15,1 Prozent) und Mietspenden (2,23 Prozent).

Öffentliche Zuschüsse erhält das Schutzengel Programm seit 2001. Bis 2006 wurde Schutzengel vom Land Schleswig Holstein und der Stadt Flensburg im Rahmen von befristeten Projekten unterstützt. Die Förderung erfuhr in den Jahren 2006 und 2008 eine Verstetigung, als Schutzengel in den Jugendaktionsplan des Landes Schleswig-Holstein aufgenommen wurde und die Stadt Flensburg eine umfangreiche Fehlbedarfsfinanzierung sicherstellte.